blogalternativa

Internet in Brasilien


Von den rund 190 Millionen Einwohnern Brasiliens nutzen etwa 70 Millionen das Internet, also über ein Drittel. Der Markt ist riesig und wurde von der Wirtschaftskrise 2008 kaum in Mitleidenschaft gezogen. Brasiliens Volkswirtschaft wird zu den 12 Größten der Welt gezählt, für das Jahr 2015 platzieren Ratingagenturen das Land unter den Top 5. Im weltweiten Ranking der Internetnutzerzahlen liegt Brasilien an zehnter Stelle, geht es um die Zahl der verfügbaren Computer, auf Platz neun. Angesichts der Einwohnerzahl ist das Wachstumspotential weiterhin riesig. Viele brasilianische Internetnutzer haben keinen eigenen Anschluss – ungefähr die Hälfte aller Nutzer – aber es ist in Brasilien z.B. üblich, dass Mitarbeiter eines Unternehmens den Anschluss in der Firma nach der Arbeit oder während der Pausen für private Zwecke nutzen können. Wer für den Staat arbeitet und am Arbeitsplatz surft, kann zwar bestimmte Seiten nicht nutzen, doch nach Feierabend werden die Sperren aufgehoben und das World Wide Web steht voll und ganz zur Verfügung. Daher lässt sich von der Zahl der Anschlüsse schlecht auf die wirkliche Zahl der Internetnutzer schließen.

Unter den Suchmaschinen ist auch in Brasilien Google die unangefochtene Nummer 1. Rechnet man die Suchanfragen mit ein, die andere wichtige Portale wie UOL über Google laufen lassen, liegt der Marktanteil bei 93 Prozent. Brasilianer haben einen natürlichen Hang zum Chat. Die brasilianische Kultur bietet viel Raum für spontane Kommunikation und es verwundert kaum, dass sich diese Vorliebe auch im Verhalten der Internetnutzer deutlich manifestiert. Stark verbreitet sind daher seit jeher Instant Messaging Systeme. Mehr als drei Viertel aller brasilianischen Internetnutzer sind über MSN Messenger erreichbar. Auch soziale Netzwerke wie Orkut, Facebook und diverse andere Modelle von Chat Portalen erfreuen sich eines enormen Zulaufs. Wer in einen Online Business in Brasilien investieren will, wird in seinen Kampagnen auf jedem Fall auch soziale Netzwerke berücksichtigen müssen. Etwa 38 Prozent der Brasilianer nutzen ihr Internet für Einkäufe. Sie zeichnen für knapp 60% der in ganz Südamerika über das Internet getätigten Ausgaben - gemessen an der relativ geringen Durchsetzung ist das Wachstumspotenzial hier noch enorm. Allerdings profitieren zur Zeit fast auschliesslich (95 Prozent) nur lokale bzw. iberoamerikanische Anbieter.